Daten werden geladen

suchen & buchen


Vorhang auf

Theater im Zellertal

Kulturmobil-Logo-schwarz_rgb.jpgSeit 1998, den frühen Anfängen des heutigen KULTURmobils, zieht jedes Jahr auf Initiative des Kulturreferates Niederbayern eine professionelle Theatertruppe übers niederbayerische Land, um das Publikum unter freiem Himmel, auf Märkten und Plätzen oder bei Regen auch mal im Feuerwehrhaus zu unterhalten.
Der Wagen der "Fahrenden", den früher Pferde übers Land zogen, hatte sich dabei im Laufe der Zeit in einen LKW mit Kastenaufbau und ausklappbarer Bühne verwandelt: ein Erfolgsprojekt regionaler Kulturarbeit, das seither mit rund 520 Gastspielen und über 1160 Vorstellungen ca. 300.000 Zuschauer erreichte.

Aufgrund der herausragenden Qualität der einzelnen Aufführungen und des großen Zuspruchs, bemühen sich die Orte Arnbruck und Drachselsried jedes Jahr aufs Neue, ein Gastspiel des KULTURmobils zu sich, in eine der beiden Zellertal- Gemeinden zu holen.

Im Jahr 2020 tourt das KULTURmobil des Bezirks zum 21. Mal zwischen dem 13. Juni und dem 06. September durch Niederbayern und schlägt seine Bühne am 11. Juli in Arnbruck auf.
Auf dem Spielplan stehen um 17 Uhr das Kinderstück „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ nach den Märchen der Gebrüder Grimm und um 20 Uhr die klassseische Komödie „Der Geizige“ von Jean Baptiste Moliére über die Liebe und den Widersacher, den Geiz.

Der Eintritt zu den Aufführungen des Profi-Theaters ist frei.

Das KULTURmobil wird am 11. Juli 2020 in Arnbruck gastieren.